Logo Druckversion

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Leverkusen e. V.

Düsseldorfer Str. 28 · 51379 Leverkusen

Tel.: 02171 4006-0 · Fax: 02171 4006-166

E-Mail: info[at]drk-leverkusen.de

DRK-Kreisauskunftsbüro (KAB)

Kriege und Katastrophen reißen Familien auseinander. Der DRK-Suchdienst hilft bei der Suche nach Vermissten und bei der Zusammenführung von Familien. Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten hierfür im Kreisauskunftsbüro (KAB). Die DRK-Einsatzkräfte vor Ort registrieren die betroffenen Personen, erfassen deren Fundort, die Personalien und den weiteren Verbleib, z. B. nach einem Transport ins Krankenhaus. Diese Informationen werden an den Suchdienst weitergegeben und dort mit Anfragen zusammengeführt. Damit ist das KAB eine zentrale Auskunftsstelle für Angehörige und Freunde, die bei einer Großschadenslage vermisste Personen suchen.

In der Personenauskunftsstelle werden sowohl Meldungen über betroffene Personen als auch Suchanfragen in der Katastrophenkartei erfasst. Den Suchenden kann auf diese Weise Auskunft erteilt werden, wo sich die gesuchte Person nach den vorliegenden Informationen befindet.

Die lange bewährte Katastrophenkartei wird durch das EDV-Programm "Xenios" unterstützt, das bei entsprechender Vernetzung eine bundesweite Suche ermöglicht.
Für Großschadenslagen in Nordrhein-Westfalen kommt häufig die Internetanwendung GSL-Net zum Einsatz.

Nicht immer muss eine Großschadenslage vorliegen, wenn das Kreisauskunftsbüro zum Einsatz kommt: Immer, wenn viele Menschen zusammenkommen, ist auch das KAB als erste Anlaufstelle bei der Suche nach verlorengegangenen Angehörigen und Freunden mit dabei:

  • Katholischer Weltjugendtag in Köln
  • Evangelischer Weltjugendtag in Köln
  • Evakuierung in Opladen wegen eines Bombenfundes
  • Großübung Evakuierung eines Altenheims in Alkenrath
  • Fußballweltmeisterschaft der Frauen, Spiele in Leverkusen
  • Karnevalsumzüge in Opladen