Krankentransport/Rettungsdienst

Der DRK-Rettungsdienst in Deutschland...

 

Jährlich nimmt durchschnittlich jeder neunte Bürger eine der  Leistungen des Rettungsdienstes in Anspruch. Als größter rettungsdienstlicher Leistungserbringer in Deutschland verfügt das DRK über ein Netz von über 1.400 Rettungswachen und knapp 4.700 Notarztwagen, Rettungswagen, Krankentransportwagen und Notarzteinsatzfahrzeuge, die täglich überall im Land unterwegs sind.

Das DRK stellt auch in vielen Fällen das neben dem Notarzt auf den Rettungshubschraubern eingesetzte rettungsdienstliche Personal. Jährlich werden über 1,9 Millionen Notfälle versorgt und rund 2,8 Millionen Krankentransporte durchgeführt.

 


.....und in Leverkusen

      

Auch in Leverkusen ist das DRK – hier der DRK-Kreisverband Leverkusen – im Rettungsdienst tätig. Die haupt- u. ehrenamtlichen Rettungssanitäter und  Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes besetzen hier in 12- bzw. 24-Stunden-Schichten im Auftrag der Stadt Leverkusen auf den Rettungswachen in Rheindorf bzw. in Lützenkirchen einen städtischen Rettungswagen (RTW) sowie wochentags einen Krankentransportwagen (KTW). Zusammen mit der Berufsfeuerwehr und weiteren Hilfsorganisationen wird so die flächendeckende Notfallversorgung der Leverkusener Bevölkerung sichergestellt. Um die vorgeschriebenen Hilfsfristen einzuhalten, sind über das Stadtgebiet insgesamt fünf Rettungswachen verteilt, hinzu kommen noch die beiden Notarztstandorte.

 

 


Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Leverkusen e. V.

Katastrophenschutzzentrum
Susanne Jezorek

Hitdorfer Straße 61
51371 Leverkusen
Tel.: 02171 4006-503
Fax: 02171 4006-500
E-Mail: susanne.jezorek[at]drk-leverkusen.de


Druckansicht